Luhmann-online.de
Luhmann-Online
Forum der Luhmann-Einsteiger
Neue Antwort erstellen
Postmoderne
frage487
Einsteiger

Anmeldedatum: 29.07.2012
Beiträge: 2
Wohnort: Deutschland
Antworten mit Zitat
hallo,
habe leider kein thema dazu gefunden in diesem forum.
erstmal vorweg, bin neueinsteiger. ich hab lediglich das buch über die realität der massenmedien gelesen.

nun frag ich mich, wie verhält luhmann sich denn zur postmoderne?

über die postmoderne weiß ich leider auch nicht viel. ich hab gerade in Jean-Francois Lyotard "Das postmoderne Wissen" (1979) in der Einleitung gelesen "So hängt die kommende Gesellschaft weniger von einer Newton'schen Antropologie (wie der Strukturalismus oder die Systemtheorie) und viel eher von einer Pragmatik der Sprachpartikel ab."

Leider habe ich etwas zeitdruck, denn obwohl ich die frage spannend finde, habe ich eben nicht so viel zeit, das ganze buch durchzulesen bzw. wäre dankbar, wenn ihr mir aushelfen könntet.

liebe grüße
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Mari
Luhmann-Kenner

Anmeldedatum: 03.01.2012
Beiträge: 71
Wohnort: Bamberg
Antworten mit Zitat
Hi,

Tipp 1: Es gibt einen Aufsatz von Luhmann direkt zur Postmoderne - da kritisiert er aber m.W. nicht so sehr die philosophische Strömung, die man "Postmoderne" nennt, also vielmehr die Idee, von einer Epoche namens "Postmoderne" zu sprechen. Dafür gibt es nach Luhmann keinen Anlass. Besser ist, du liest den Artikel selber: Luhmann, Niklas: Why Does Society Describe Itself as Postmodern? In: Cultural Critique 30 (1995), S. 171–186.
[Wenn du suchst findest du vielleicht auch die deutsche Version, aber ich weis nicht, wo die steht]

Einen Vergleich zwischen Kulturtheorien und Systemtheorie findest du bei: Reckwitz, Andreas: Die Logik der Grenzerhaltung und die Logik der Grenzüberschreitungen: Nikals Luhmann und die Kulturtheorien. In: Burkart, Günter u.a. (Hg.): Luhmann und die Kulturtheorie (= Suhrkamp-Taschenbuch Wissenschaft 1725) . 1. Aufl., Orig.-Ausg. Frankfurt am Main 2004, S. 213–240.
ABER: Nicht alle postmodernen Theorien sind Kulturtheorien und nicht alls Kulturtheorien sind postmodern. Daher ist der Artikel auch nicht unfassend.

Tipp 2: Du musst aufpassen: Viele postmoderne Autoren sind eher am französischen und angloamerikanischen Diskurs orientiert. Wenn sie Systemtheorie schreiben, meinen sie oft die ältere, kybernetische Systemtheorie. Luhmann kennen sie meist gar nicht (außer sie sind deutsche Autoren). Ich bin eigentlcih ziemlich sicher, dass Lyotard mit Systemtheorie die ältere Kybernetik und GST meint. Die Kritik an Systemtheorie hat vermutlich gar nichts mit luhmanns Systemtheorie zu tun.

Tipp 3: Das klingt jetzt etwas hart, aber: Es ist extrem schwer, etwas über die philosophische Strömung Postmoderne zu sagen. Es ist eine ziemlich unsystematische Bewegung. Es ist nahezu unmöglich, "Postmoderne" zu verstehen, indem man 1 Einführungsbuch liest. Wenn du nicht mal dafür Zeit hast, kannst du deine Frage m.E. nie und nimmer beantworten. Wenn du wirklich keine Zeit hast, um dich länger mit dem Thema zu beschäftigen, dann geh zu deinem Prof. und Frage, wie du das Thema deutlich einschränken kannst.

ZUSAMMENFASSEND: Sorry, aber du hast m.E. keine Chance, wenn du noch nichts über Postmoderne und über Systemtheorie weist und auch keine Zeit hast, um dich mehrere Wochen lang intensiv einzulesen. Geh lieber zu deinem Prof und bitte ihn, das Thema einzuschränken, zum Beispiel auf den Vergleich zwischen zwei Werken oder zwischen Luhmann und einem postmodernen Autor (es bietet sich an: Lyotard - aber auch das ist schon eine richtig große Menge Arbeit)

cu

Mari
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
frage487
Einsteiger

Anmeldedatum: 29.07.2012
Beiträge: 2
Wohnort: Deutschland
Antworten mit Zitat
hey, vielen dank für deine Antwort,

das brauch dir auch nicht leid tun! ich bin eh der meinung, dass es eigentlich fast unmöglich ist, in der kurzen Zeit oder frist für arbeiten, die man dann hat (oder wir), sich wirklich richtig und vernünftig mit einem thema auseinanderzusetzen und alle aspekte zu beachten (zumal eine arbeit auch nur etwa 10-15 seiten umfassen soll). also ich kenn das auch von einem freund, dem das wirklich sehr schwer fällt. der kann gar nicht mehr aufhören zu lesen und behindert sich dadurch selbst sehr. er fängt mitunter gar nicht mehr mit dem schreiben dieser Hausarbeit an.

ich hab ein paar aufsätze zum postmodernen dokumentarfilm gelesen, weil ich über einen dieser filme eben schreibe. also hoffe, das ist schon genug eingrenzung. aber mit der frage, die ich gestellt habe, befasse ich mich in meinen hausarbeiten nicht. es hatte mich nur so für mich interessiert, aber leider habe ich momentan keine zeit. aber danke für den tipp mit dem aufsatz!
gott sei dank weiß ich nicht nichts über luhmanns systemtheorie. ich habe nur ein werk gelesen, aber das hat mein interesse für die anderen schon geweckt!

aber luhmann profitiert doch auch von der kybernetik? kann da jemand vielleicht mal genauer darauf eingehen? und in dem zusammenhang vielleicht auf die autopoiesis und den schritt zum operativen konstruktivismus?


liebe grüße
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Mari
Luhmann-Kenner

Anmeldedatum: 03.01.2012
Beiträge: 71
Wohnort: Bamberg
Antworten mit Zitat
Wenn das so ist, dann schreib ich dir dazu noch ein paar Gedanken. Nur als Basis für eine Hausarbeit solltest du das nicht verwenden:

1. Luhmann hat Derrida eigentlich immer gelobt (glaube ich zumindest). Und Derrida ist m.W. auch für die Postmoderne zentral - oder ist er selbst postmodern? (Ich bin so postmodern, dass ich das nicht mal beantworten kann :p ). In vielerlei Hinsicht finde ich, Luhmann ist selbst ein postmodernen Autor: Auflösung des Subjekts, radikale Zersplitterung der Gesellschaft, Differenz statt Einheit, Anti-Essentialistisch, Konsens wird als Fiktion behandelt usw. Das alles könnte doch auch aus der französischen Postmoderne stammen - aber die Fachsprache ist natürlich völlig anders. Und: Luhmann will ja doch eine Universaltheorie präsentieren, was m.M. ganz und gar nicht postmodern ist. Und Luhmann selber hätte sich nie und nimmer als "postmodern" beschrieben.

2. Luhmann hat den Epochenbegriff "Postmoderne" abgelehnt. Argument: Es gibt keinen radikalen Bruch zur Moderne, höchstens ein deutlicheres Sichtbarwerden der wirkenden Mechanismen. "Postmoderne" ist damit nur eine Selbstbeschreibung der modernen Gesellschaft.

3. Ideengeschichte: Luhmann ist von mehreren Strömungen beeinflusst, und dazu gehören eben auch Allgemeine Systemtheorie (GST) und Kybernetik. Direkt wird er aber m.E. vor allem von der "Kybernetik 2. Ordnung" (von Heinz von Foerster) und der Theorie der "Autopoiesis", sowie von dem damit eng verbundenen "Radikalen Konstruktivismus" (der gar nicht so radikal ist) beeinflusst. Die beruhen zwar alle auf Kybernetik und Systemtheorie, haben aber auf den ersten Blick mit der GST nur wenig zu tun. Von der alten Liga der Kybernetiker zitiert Luhman meines Wissens nach eigentlich nur Gregory Bateson (den Lehrer von Paul Watzlawick) häufig.
Viele postmoderne und kulturtheoretische Autoren haben sich von GST und Kybernetik scharf abgegrenzt: Diese denken zu technisch, sie wollen menschlichen Verhalten mit Computermodellen vorausberechnen usw. Außerdem ist die GST ja wieder so ein versuch, alles mit einer Universaltheorie zu erklären, was postmodernen Autoren wie Lyotard nicht gefällt.
Luhmann ist natürlich aus postmoderner Sicht auch zu kritisieren, zum Beispiel: Zu eindeutige Unterscheidungen (in Politik, Wirtschaft, Wissenschaft usw.), Ethnozentrismus (die "Weltgesellschaft" sieht aus wie Europa) usw. Aber die meisten kritisieren Luhmann allein deswegen nicht, weil sie ihn nicht kennen.

so, vielleicht hat auch jemand anderer eine andere Meinung dazu, oder du weist noch was interessantes beizutragen... aber nochmal die Warnung: Einem Professor würde ich diese wirren Thesen nicht unterjubeln, zumindest nicht, ohne vorher eine Menge Bücher sehr sorgfältig zu lesen.

cu

Mari
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Postmoderne
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde  
Seite 1 von 1  

  
  
 Neue Antwort erstellen